13.05.2017 Samstag  DLRG Hambergen zum 2. Mal bei den Landesmeisterschaften

Teilnehmer hatten vom 20. bis 23. April viel Spaß bei Wettkampf und Rahmenprogramm in Nordhorn.

Vom 20. April bis zum 23. April nahm die DLRG-Ortsgruppe Hambergen zum 2. Mal seit langem wieder an den Niedersächsischen Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen teil. Nachdem wir uns bei den Bezirksmeisterschaften erfolgreich mit drei Mannschaften und einem Einzelstarter hierfür qualifizieren konnten, ging das Training direkt weiter. So trafen wir uns auch in den Osterferien zum finalen Training.

Am Donnerstag begann der Tag für einige schon früh. Sie kauften ein, bereiteten die Fahrzeuge vor und packten ihre Taschen. Nachmittags hieß es dann endlich START. Hierzu trafen wir uns in Beverstedt und Hambergen, um gemeinsam den Weg nach Nordhorn anzutreten.

Nach ca. 4 Stunden Fahrt kamen alle voller Vorfreude auf die nächsten Tage dort an und bezogen die Klassenzimmer. Nach einem gemeinsamen Abendessen mussten dann auch schon alle ins Bett, denn am nächsten Morgen um 6:30 Uhr begann schon der Wettkampf.

Der Freitagvormittag stand dann ganz im Zeichen der Mannschaftswettkämpfe. Hierbei erreichten wir in der Altersklasse 12 einen 22. und einen 25. Platz sowie in der Altersklasse 13/14 den 14. Platz.

Am Nachmittag eroberten die Kinder dann das Rahmenprogramm. Dieses bestand aus mehreren Stationen in der Turnhalle sowie einem Kistenklettern und Menschenkicker im Außenbereich.

Am Samstag nutzten die meisten die Zeit, um ein wenig länger schlafen zu können und ausgeschlafen in den Tag zu starten. Währenddessen stellte der Einzelstarter sein Können unter Beweis und erreichte so den 25. Platz.

Den Nachmittag verbrachten wir dann wieder im Veranstaltungsbereich. Hierbei waren das Kistenklettern und die Hüpfburg (auch für die Betreuer) das 1. Highlight des Tages. Nach einem ausgiebigen Abendessen und dem „hübsch machen“ für die Disco ging es dann zusammen zur Siegerehrung. Anschließend ging diese direkt in das 2. Highlight des Tages über – die Disco!

Nachdem am Samstag bis tief in die Nacht gefeiert wurde und die Kinder fragten: „Wie lange dürfen wir noch hier bleiben?“ ging es am Sonntagmorgen leider schon an das große Packen.

Gemeinsam wurden die Schlafsäcke und Luftmatratzen zusammengepackt und der Klassenraum auf Vordermann gebracht. Anschließend konnten wir die Heimfahrt antreten. Diese fand ihren Abschluss aber natürlich noch durch einen Zwischenstopp bei einer bekannten Fast-Food-Kette. Danach konnten alle frisch gestärkt ihren Eltern übergeben werden.

 

Wir bedanken uns bei allen für ein erfolgreiches Wochenende und hoffen auf eine Wiederholung in 2018. Besonders bedanken möchten wir uns bei den Firmen Elektro Olaf Müller aus Pennigbüttel und dem Busunternehmen W. Giese aus Beverstedt für die kostenlose Bereitstellung der Fahrzeuge.

 

MvK + KaP und KrP

Kategorie(n)
Jugend

Von: Niclas Bruenjes

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Niclas Bruenjes:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden