Altkleidersammlung

Mit Ihrer Altkleiderspende an die DLRG helfen Sie gleich zweimal!

Ihre Altkleider werden für einen guten Zweck der weiteren Verwendung zugeführt und die Einnahmen hieraus verbleiben bei der DLRG vor Ort. Hierdurch werden unter anderem die Jugendarbeit und der Wasserrettungsdienst der DLRG Hambergen ermöglicht.

Ein Gewinn für Sie und uns!

Standorte der Sammelbehälter in Hambergen:

  • Hallenbad Hambergen
    (zwischen Seiteneingang und kleinem Parkplatz)
  • Kindergarten Arche Hambergen/DLRG Vereinsheim
    (Alte Schulstraße, Parkplatz)

Sie möchten aufgrund einer Haushaltsauflösung etc. größere Mengen Altkleider spenden? Kein Problem, gerne holen wir diese auch direkt bei Ihnen zu Hause ab. Bitte nehmen Sie einfach Kontaktmit uns auf.

 

Was passiert mit meinen Altkleidern?

In der Vergangenheit gab es vermehrt Berichte über unseriöse Mitbewerber, welche zum Beispiel Altkleidersammelbehälter ohne Genehmigung öffentlich aufstellen. Außerdem gab es Berichte, wonach andere Märkte durch Altkleider nicht wirtschaftlich arbeiten könnten.

Uns als DLRG ist die Verantwortung, welche wir durch die Altkleidersammlung übernehmen, wichtig. Daher möchten wir gerne über die Weiterverarbeitung informieren, damit keine falschen Vorstellungen zu falschen Behauptungen führen.

Wir arbeiten ausschließlich mit einem deutschen Unternehmen zusammen, welches in der Weiterverarbeitung nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz zertifiziert wurde. Nach dem Prinzip "zero waste" übernimmt dieses auch ökologische Verantwortung. Ihre Kleiderspenden werden in einem aufwendigen Prozess sortiert. Gute Kleiderspenden können so weiterhin verwendet werden. Kleiderspenden von schlechtem Zustand werden für das Recycling vorbereitet und werden zum Beispiel als Füllstoffe in der Automobilindustrie verwendet. Dies schont die Umwelt und ist Teil der Wertschöpfungskette.

Kleiderspenden von gutem Zustand werden nach der Sortierung zum Beispiel exportiert, unter anderem nach Afrika und Osteuropa. Sie werden dort nicht ausschließlich als Katastrophenhilfe zur Verfügung gestellt, sondern zum Beispiel auch als Secondhand Ware an Bedürftige zu günstigen Preisen verkauft. Ein kostenloses zur Verfügung stellen könnte die heimische Wirtschaft stören, daher ist ein Verkauf geboten. Es gibt in diesen Ländern häufig auch einen gezielten Markt für solche Waren. Vor allem Markenbekleidung ist beleibt.